NOTAUSGANG

Notausgang Feuerleiter

Ein Mehrfamilienhaus muss über einen Notausgang verfügen, den alle Bewohner kennen, um es in einer Notsituation rasch verlassen zu können. Deshalb müssen in den gemeinsamen Bereichen Piktogramme angebracht sein, die auf den Notausgang hinweisen. Üben Sie mindestens einmal pro Jahr mit allen Bewohnern die Evakuierung über die Fluchtwege.

Folgende Ausgänge kommen als Notausgang in Frage:

  • Das zentrale Treppenhaus des Wohnungsblocks. Personen, die in einem Notfall das Haus verlassen, müssen die Tür stets von innen öffnen können.
  • Eine Feuerleiter an der Außenseite des Gebäudes. Feuerleitern haben jedoch den Nachteil, dass sie schnellen Zugang zu Fenstern und Balkontüren Ihrer Wohnung bieten. Beachten Sie daher Folgendes:
    • Überprüfen Sie, ob Fenster und Balkontüren geschlossen sind, bevor Sie die die Wohnung verlassen.
    • Verwenden Sie für Fenster und Balkontüren einbruchhemmendes Material.
    • Der unterste Teil der Feuerleiter (in Bodennähe) muss hochziehbar sein oder sollte sich nur von drinnen öffnen lassen.
  • In manchen Fällen betrachtet die Feuerwehr die Balkone auf der Straßenseite als Fluchtwege. Die Höhe, auf der sich solche Balkone befinden, ist jedoch (auf max. 25 m vom Boden) begrenzt. Die Straße muss für Drehleiterfahrzeuge natürlich auch zugänglich sein.

Zurück