TÜRKLINGEL - (VIDEO-)SPRECHANLAGE

Türklingel Sprechanlage Videosprechanlage

Die meisten Häuser haben eine Türklingel, damit jemand, der vor der Tür steht, sich bei den Bewohnern bemerkbar machen kann. Öffnen Sie die Tür jedoch nicht, ohne vorher einen Blick durch ein Fenster oder den Türspion zu werfen.

Manche Wohnungen verfügen über eine (Video-)Sprechanlage. Damit können die Bewohner fragen, wer an der Tür steht. Auch dann sollten Sie kurz überprüfen, wer vor der Tür steht, bevor Sie der Person öffnen.

  • Achten Sie bei einer Videosprechanlage darauf, dass genügend Licht vorhanden ist, um die Person vor der Tür erkennen zu können.
  • Achtung! Videosprechanlagen fallen grundsätzlich nicht unter die Rechtsvorschriften für Überwachungskameras. Mit Videosprechanlagen soll nur überprüft werden, wer vor der Tür steht. Sie dürfen nicht zur Bewachung von Gütern und Personen dienen. Daher brauchen sie nicht beim Ausschuss für den Schutz des Privatlebens gemeldet zu werden und muss auch kein Piktogramm angebracht werden. Die Rechtsvorschriften für Überwachungskameras gelten jedoch sehr wohl für Videosprechanlagen mit Aufzeichnungsfunktion!

Zurück