LÖSCHDECKE

Löschdecke
  • Kaufen Sie eine Löschdecke und bewahren Sie sie an einer leicht zugänglichen Stelle in der Küche auf. Sie muss immer griffbereit sein, denn in einem Notfall haben Sie keine Zeit, danach zu suchen. Vielleicht hängen Sie sie sogar an die Wand?
  • Lernen Sie den Umgang mit einer Löschdecke. Üben Sie nachstehende Handlungen, damit Sie im Ernstfall genau wissen, wie sie mit der Löschdecke umgehen müssen.
    • Nehmen Sie die Löschdecke aus der Verpackung.
    • Wickeln Sie die Löschdecke um Ihre Hände, um diese zu schützen.
    • Decken Sie den Brandherd vorsichtig mit der Löschdecke ab (ohne abrupte Bewegungen).
    • Achten Sie darauf, dass der Brandherd vollständig abgedeckt ist.
    • Achten Sie darauf, dass die Sauerstoffzufuhr vollständig gestoppt ist.
    • Schalten Sie das Gerät aus oder ziehen Sie den Stecker.
    • Wichtig: Die Löschdecke muss qualitativ hochwertig sein. An folgenden Kriterien ist eine "gute" Löschdecke zu erkennen:
      • Auf der Verpackung ist die Norm EN 1869 vermerkt.
      • Die Abmessungen der Löschdecke betragen mindestens 1 m x 1 m.
      • Die Löschdecke ist mit zwei sichtbaren Zugbändern ausgestattet.
      • Die Verpackung der Löschdecke ist mit einem Riemen oder einer Öse versehen, damit sie aufgehängt werden kann.
    • Eine Löschdecke kann auch für eine Person verwendet werden, deren Kleidung Feuer gefangen hat.
  • Wenn Sie keine Löschdecke haben, verwenden Sie ein feuchtes (aber nicht nasses) Baumwolltuch. Öl oder Fett, das zu heiß wird, kann sich selbst entzünden. Schütten Sie auf keinen Fall Wasser auf die Flammen - damit verschlimmern Sie die Situation nur! Nehmen Sie ein feuchtes Baumwolltuch und decken Sie den brennenden Gegenstand vorsichtig ab (ohne abrupte Bewegungen). Wenn das Tuch zu trocknen beginnt, legen Sie ein zweites feuchtes Tuch darüber. Lassen Sie das Tuch auf dem Gegenstand liegen, bis die Feuerwehr eintrifft. Trotzdem ist es besser, in der Küche stets eine Löschdecke griffbereit zu haben.

Zurück