BEDEUTUNG DER SOZIALEN KONTROLLE

Haus - Bedeutung der sozialen Kontrolle

Auch soziale Kontrolle verringert das Einbruchsrisiko. Der Aufbau guter Beziehungen zu den Nachbarn ist hierfür sehr wichtig. Mit folgenden Tipps kann eine gegenseitige Nachbarschaftshilfe entstehen:

  • Ergreifen Sie die Initiative. Wenn Sie etwas Verdächtiges beim Haus eines Nachbarn bemerken, sagen Sie ihm sofort Bescheid. Ist der Nachbar nicht da, rufen Sie die Polizei an und teilen Sie Ihre Beobachtungen mit.
  • Wenn Sie länger abwesend sind, können Sie die Polizeidienste Ihrer Stadt/Gemeinde bitten, Ihr Haus in dieser Zeit im Auge zu behalten. Dies können Sie in der Polizeidienststelle in Ihrer Nähe oder via www.policeonweb.be beantragen. Allerdings kann die Polizei höchstens ein- oder zweimal pro Tag bei Ihrem Haus nach dem Rechten sehen - das sollten Sie berücksichtigen. Sagen Sie daher Nachbarn und Familienmitgliedern Bescheid, wenn Sie längere Zeit außer Haus sind (Urlaub oder Krankenhausaufenthalt). Natürlich sollten Sie nur Personen informieren, die Sie gut kennen und denen Sie vertrauen. Bitten Sie sie, bei eventuellen verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei zu verständigen.
  • Melden Sie den zuständigen Diensten Ihrer Stadt oder Gemeinde Probleme, die die Sicherheit beeinträchtigen können (z.B. defekte Lampen, üppig wachsende Sträucher, die die Sicht behindern).
  • Richten Sie für den Fall Ihrer Abwesenheit eine Telefonumleitung ein (z.B. zu Ihrem Handy, zu einem Telefon von Freunden oder Familienmitgliedern usw.).

Zurück